Sie sind hier: Startseite

AGB´s

Bautechnik Ing. Brandstetter KG
Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Textstellen in kursiver Schrift sind keine Eigentexte, sondern Wiedergaben von Zitaten, Literatur oder anderen Schriftstücken.

Diese Ausfertigung wurde auf Basis der zum Zeitpunkt der Bewertung zur Verfügung stehenden Fakten erstellt. Bei Auftreten weiterer Tatsachen behält sich der Ausfertigende eine anderslautende Stellungnahme ausdrücklich vor.

Die Vervielfältigung von Plänen und Schriftstücken, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung durch Bautechnik Ing.Brandstetter KG.

Die Auftragsabwicklung wird EDV - mäßig unterstützt.

Das Bautechnik Ing.Brandstetter KG umfaßt die Befugnisse für Projektentwicklung, Projektleitung, Projektsteuerung, Projektmanagement sowie die Ausführung von Bauten im Hoch- und Tiefbau, und Durchführung der Planungs- und Baustellenkoordination gem. BauKG. Bei Aussagen, die über diese Fachgebiete hinausgehen, wird darauf hingewiesen, dass – sollte eine genauere Ausfertigung in dieser Hinsicht gewünscht werden – ein einschlägiger Fachmann beauftragt werden müsste.

Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Ersatzansprüche verjähren in sechs Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger, jedenfalls in einem Jahr nach Erbringung der Leistung oder Lieferung.
Das Vorliegen einer groben Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen.
Unsere Haftung gegenüber Dritten wird ausgeschlossen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Dritte, die mit unseren Leistungen in Berührung kommen, auf diesen Umstand hinzuweisen.
Übernommene Material- und sonstige Proben werden drei Monate nach Berichterstattung entsorgt. Eine darüber hinausgehende Lagerung erfolgt nur auf gesonderte Anordnung gegen Lagergebühr.
Die Rechnung ist ohne Abzug binnen 14 Tagen fällig (bzw. je nach Zahlungsvereinbarung). Bei Zahlungsverzug verrechnen wir die gesetzlichen Verzugszinsen samt Spesen für Mahnung, Inkasso, etc. Die erbrachte Lieferung und Leistung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des AN und darf vom AG nicht benutzt werden.
Eventuell allfällig gewährte Nachlässe oder Skonti gelten nur bei ungeteilter und kompletter Auftragsvergabe und Ausführung. Sollte dies nicht der Fall sein, sind sämtliche Nachlässe und Skonti als nichtig zu betrachten. Ebenso tritt schon bei einmaligem Verzicht auf das Skonto (=Nichteinhaltung der Skontofrist) allgemeiner Skontoverlust in Kraft.
Kosten, die dem Auftragnehmer dadurch entstehen, dass weitere Bearbeitungen im Zuge von Schiedsgerichten oder ordentlichen Gerichten entstehen, werden gemäß tatsächlichem Aufwand dem Auftraggeber in Rechnung gestellt und sind von diesem zu vergüten. Vom Gericht zuerkannte Kosten werden davon abgezogen.
Gerichtsstand ist der Firmensitz des Auftragnehmers.

Der Auftragnehmer haftet aufgrund der Komplexität der Materie nicht für diverse Berechnungen in statischer Hinsicht. Eine eindeutige statische Berechnung müsste gesondert in Auftrag gegeben werden.
Der Auftragnehmer haftet weiters aufgrund der Komplexität der Materie nicht für allfällige Folgekosten, die dadurch entstehen, dass ein anderer Gutachter, auch im Gerichtsverfahren, zu einem anderslautenden Ergebnis kommt.

Die Originalsprache der Ausfertigungen ist Deutsch. Für Übersetzungsfehler bei gewünschten Berichten in andere Sprachen wird vom Auftragnehmer nicht gehaftet.
Langenstein, im Jahr 2012


BM Planungsbüro Ing. Brandstetter OG
Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Textstellen in kursiver Schrift sind keine Eigentexte, sondern Wiedergaben von Zitaten, Literatur oder anderen Schriftstücken.

Diese Ausfertigung wurde auf Basis der zum Zeitpunkt der Bewertung zur Verfügung stehenden Fakten erstellt. Bei Auftreten weiterer Tatsachen behält sich der Ausfertigende eine anderslautende Stellungnahme ausdrücklich vor.

Die Vervielfältigung von Plänen und Schriftstücken, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung durch BM Planungsbüro Ing.Brandstetter OG.

Die Auftragsabwicklung wird EDV-mäßig unterstützt.

Die BM Planungsbüro Ing.Brandstetter OG umfasst die Befugnisse für Planung, Berechnung, Ausschreibung, Bauleitung, Abrechnung, Projektmanagement und Gutachten im Hoch- und Tiefbau
sowie Erstellen von Brandschutzplänen und Brandschutzordnungen, und Durchführung der Planungs- und Baustellenkoordination gem. BauKG. Bei Aussagen, die über diese Fachgebiete hinausgehen, wird darauf hingewiesen, dass – sollte eine genauere Ausfertigung in dieser Hinsicht gewünscht werden – ein einschlägiger Fachmann beauftragt werden müsste.

Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Ersatzansprüche verjähren in sechs Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger, jedenfalls in einem Jahr nach Erbringung der Leistung oder Lieferung.
Das Vorliegen einer groben Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen.
Unsere Haftung gegenüber Dritten wird ausgeschlossen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Dritte, die mit unseren Leistungen in Berührung kommen, auf diesen Umstand hinzuweisen.
Übernommene Material- und sonstige Proben werden drei Monate nach Berichterstattung entsorgt. Eine darüber hinausgehende Lagerung erfolgt nur auf gesonderte Anordnung gegen Lagergebühr.
Die Rechnung ist ohne Abzug binnen 14 Tagen fällig. Bei Zahlungsverzug verrechnen wir die gesetzlichen Verzugszinsen.
Kosten, die dem Auftragnehmer dadurch entstehen, dass weitere Bearbeitungen im Zuge von Schiedsgerichten oder ordentlichen Gerichten entstehen, werden gemäß tatsächlichem Aufwand dem Auftraggeber in Rechnung gestellt und sind von diesem zu vergüten. Vom Gericht zuerkannte Kosten werden davon abgezogen.
Gerichtsstand ist der Firmensitz des Auftragnehmers.

Der Auftragnehmer haftet aufgrund der Komplexität der Materie nicht für diverse Berechnungen in statischer Hinsicht. Eine eindeutige statische Berechnung müsste gesondert in Auftrag gegeben werden.
Der Auftragnehmer haftet weiters aufgrund der Komplexität der Materie nicht für allfällige Folgekosten, die dadurch entstehen, dass ein anderer Gutachter, auch im Gerichtsverfahren, zu einem anderslautenden Ergebnis kommt.

Die Originalsprache der Ausfertigungen ist Deutsch. Für Übersetzungsfehler bei gewünschten Berichten in andere Sprachen wird vom Auftragnehmer nicht gehaftet.
Ried/Rdm., im Jahr 2011

Allgemein